ZHDD_08

Hagenower Blaetter 270

8 Hagenower Blätter Familien- und Erziehungsberatungsstelle des Internationalen Bundes (IB) in Hagenow bietet kostenlos Hilfe und Unterstützung in schwierigen Lebenssituationen Seit einem Monat befindet sich die Familien- und Erziehungsberatung (FEB) des Internationalen Bundes e.V. in ihren neuen Räumlichkeiten. Der Umzug in die Lange Straße 94 A (Durchgang Parkplatz Hagenstraße – Lange Straße) ermöglicht nun einen barrierefreien Zugang. Vor Ort besteht das Team FEB aus der Diplompsychologin Tine Bräuer und der Diplompädagogin, mit therapeutischer Zusatzausbildung, Beate Hermann. Beide bieten Hilfe und Unterstützung in Form von Familien- und Erziehungsberatung, aber auch Ehe- und Lebensberatung an. Einen Schwerpunkt in der täglichen Arbeit der beiden Kolleginnen stellt der Bereich Trennungs- und Umgangsberatung dar. Grundsätzlich findet hier jedes Anliegen Raum und Gehör. Die professionellen Mitarbeiterinnen bieten Beratung in allen Lebenslagen kostenfrei an. Dazu können Hilfesuchende von Montag bis Freitag persönlich oder aber auch telefonisch einen individuellen Termin vereinbaren (0160 / 2117773). Den Beraterinnen liegt sehr am Herzen, eine angenehme Gesprächsatmosphäre auf „Augenhöhe“ zu schaffen. Frei von Bewertungen und Schuldzuweisungen. Frau Hermann und Frau Bräuer unterstützen beim Aufzeigen neuer Möglichkeiten, Einnehmen neuer Blickwinkel und Entwickeln neuer Perspektiven. Bestehende Netzwerke werden bei Bedarf aufgegriffen, um Ihnen die individuell notwendige Hilfe zu Teil werden zu lassen. Hilfe zur Selbsthilfe ist Herzstück einer gelungenen Beratung. Dazu gehört im Vorfeld die genaue Auftragsklärung zwischen Berater und Klient. Die Beratung erfolgt diskret und anonym. Darüber hinaus wird Ihnen absolute Verschwiegenheit garantiert. Sich in belastenden, manchmal scheinbar aussichtslosen Situationen Hilfe zu suchen, ist ein Ausdruck von Stärke und sollte daher eher früher als zu spät in Anspruch genommen werden. Die Mitarbeiterinnen der Familien- und Erziehungsberatungsstelle nehmen sich Ihrer Themen gerne an und begegnen diesen empathisch, mit Verständnis für Ihre jeweilige Situation und dem damit verbundenen Respekt. „Probleme sind Anzeichen für bevorstehende Veränderungen“, so Tine Bräuer. Seien Sie hiermit herzlich eingeladen, sich bei diesen für ein Stück des Weges begleiten zu lassen. Das Team lädt am 30.11.2017 in der Zeit von 14.00 bis 17.00 Uhr alle Interessierten zum Tag der offenen Tür ein. Bei einem Kaffee oder Tee kann man sich an diesem Nachmittag über die vielfältigen Angebote der Beratungsstelle informieren und mit den Fachkräften ins Gespräch kommen. B. Heimke


Hagenower Blaetter 270
To see the actual publication please follow the link above