ZHDD_05

Hagenower Blaetter 270

Hagenower Blätter 5 Im Zeichen des Orient Die Feriengestaltung in den Herbstferien, des Hortes der Kita Matroschka, stand ganz im Zeichen des Orients. Einfach mal was anderes, dachten sich die Kinder und Erzieher und wollten dem tristen Herbstwetter ein anderes Gesicht verleihen. Mit Spaß und guter Laune lernten die Kinder etwas über landestypische Bräuche, Tänze und Köstlichkeiten kennen. Zu Beginn der Woche, haben die Kinder zusammen mit den Erziehern die Räumlichkeiten geschmückt. Mit bunten Organzastoffen, Lichterketten, gebastelter Dekoration zum Hängen und für die Fenster sowie passenden Klängen, sorgten sie für die notwendige Stimmung. Auch die passende Körperbemalung mit Henna durfte natürlich nicht fehlen. Diese waren gleichermaßen beliebt bei den Mädchen und Jungen. Kleine und auch große Ornamente fanden ihren Platz auf Händen und Füßen. Die Mädchen verzauberten im Bauchtanzgewand sowie mit selbstgebastelten Arm- und Fußkettchen die Großen und Kleinen der Einrichtung. Stolz präsentierten sie ihren einstudierten Bauchtanz der für viel Applaus sorgte und zum Mitmachen einlud. Nicht nur für das Auge gab es was zusehen, sondern auch für den Gaumen wurde es interessant und schmackhaft. So wurden Baklava, gefüllte Yufka –Teigtaschen und Couscous – Salat hergestellt. Den türkischen Honig und Apfeltee fanden die Kids ganz besonders lecker. Dank der Eltern, konnten allerhand Südfrüchte wie beispielsweise Granatäpfel, Feigen oder Datteln bestimmen. Da den meisten Kindern diese Obstsorten nicht bekannt waren, hatten sie gleich die Möglichkeit sie auch zu probieren. Natürlich sind für die nächsten Ferien weitere Projekte geplant, so dass es spannend wird und viel Interessantes erlebt werden kann. Nicole Paegel Der Lebendige Adventskalender 2017 2.12. bis 24.12. 2017, jeweils 17.00 Uhr Turmkapelle der Stadtkirche Sa., 2.12. Mit der Aktion „Adventsstern“ wird die Adventszeit eröffnet. So., 3.12. Die Krippenfiguren kommen aus der Kiste. Mo., 4.12. Die Legende von der heiligen Barbara Di., 5.12. Sterne basteln mit Papierrecycling. Mi., 6.12. Der Chor „Carpe Diem“ singt Lieder zur Adventszeit. Do., 7.12. Kuno Karls vertellt plattdüütsche Wiehnachtsgeschichten. Fr., 8.12. In der Kirche erklingen Dudelsack und Orgel von „Cassard Pastorale“. Sa., 9.12. Heidi Prahl vertellt plattdüütsche Geschichten. So., 10.12. In der Kirche erklingt barocke Orgelmusik im Advent. Mo., 11.12. Der ökumenische Chor singt weihnachtliche Musik. Di., 12.12. Das Fest der heiligen Lucia Mi., 13.12. Das Collegium Musicum spielt Streichermusik. Do., 14.12. Adventsfreude mit dem Katholischen Kindergarten (Kirche) Fr., 15.12. Bunte Adventsfeier für alle mit der evangelischen Schule (Kirche) Sa., 16.12. Chorkonzert mit dem Jugendkammerchor des Schweriner Musikgymnasiums (Kirche, Eintritt EUR 7.-) So., 17.12. „Maria und Josef“ – ein Weihnachtsspiel der Konfirmanden (Kirche) Mo., 18.12. Der Chor „Nostalgie“ vermittelt Weihnachtsstimmung aus Russland und der Ukraine. Do., 19.12. Der Posaunenchor sorgt für Lautes und Leises zum Mitsingen. Mi., 20.12. Der Kinderchor singt neue Advents- und Weihnachtslieder. Do., 21.12. Heute kommt der Engel zu Wort. Fr., 22.12. Bratäpfel und Geschichten Sa., 23.12. Henry Gawlick öffnet wieder seine Kiste mit den Krippenfiguren. So., 24.12. Die Stadtkirche lädt ein zu den feierlichen Christvespern um 15 und um 17 Uhr mit dem Posaunenchor und zur festlichen Andacht zur Christnacht um 22.30 Uhr.


Hagenower Blaetter 270
To see the actual publication please follow the link above